Der Ponyhof „El Camino“

Geschichte: 1999 wurden die Stallungen im Rahmen eines Schulprojektes der Oberstufe Neumatt „eine kleine Jugendfarm“ gebaut. Es wurden Schottische Hochlandrinder, Ponys, Pferde, Esel, Minischweine und Hühner gehalten. Zusammen mit dem damaligen Lehrer Heinz Gfeller umsorgten die Schulkinder die Tiere.

Später wurde der Hof verkauft und für Pferdehaltung genutzt. Eine gewisse Zeit lag die Anlage still und wurde etwas vernachlässigt. Im Herbst 2020 hatte ich die Möglichkeit das Grundstück zu mieten und wieder für die Arbeit mit Tieren und Kindern zu nutzen. Ich habe die Anlage renoviert und den Innenhof umgestaltet. Ab dem Schuljahr 2021/22 besuchen wieder Schulkinder aus Belp „Das Angebot der Schule“ auf dem Ponyhof.

Nachhaltigkeit und Tierwohl ist mir wichtig. Die zwei Zwergziegen leben in einem grossen Gehege und haben täglich Freigang auf der Anlage wo sie Landschaftspflege betreiben. Die Pferde und Ponys leben alle in einer offenen Stallhaltung auf Bio Waldboden und sie fressen Ökoheu und Bio Stroh aus der Region Belp. Die grosse Wiese wird natürlich bewirtschaftet und dient den Tieren als Futter, Ausgleich und Erholung. Die zwei Landschildkröten haben im Frühling 2022 ein grosszügiges Reich bekommen. In ihrer Anlage können sie klettern, sich verkriechen, selber Futter suchen und sich im warmen Sand sonnen. Zudem wurden verschiedene Beerenstauden angelegt, dass auch die Kinder etwas zum Naschen haben.

Wirtschaftlichkeit ist wichtig aber kein Profit auf Kosten der Tiere. Die Tiere auf dem Hof werden sehr gut umsorgt. Viele Kinder profitieren von dem Angebot auf dem Ponyhof.